Internetradios – Eine Schicke Alternative

Internetradios – Eine Schicke Alternative

Internetradios – schick und stromsparend

Die Zahl der Webradiosender steigt kontinuierlich an. Mittlerweile können Musikfans zwischen Zehntausenden verschiedener Sender die auswählen, die ihren Vorlieben am nächsten kommen. Das Musikhören am PC ist jedoch sehr kostenintensiv. Eine Flatrate spart zwar Geld, die Stromkosten für den ganztägigen Betrieb des Rechners lassen sich jedoch nicht unter den Tisch kehren.

Internet Radiorecorder sparen Strom und Platz

Die Industrie hat darauf längst reagiert und stellt den Verbrauchern eine Vielzahl von Radiorecordern zur Verfügung. Die ersten Geräte, die vor Jahren auf den Markt kamen, waren recht teuer, heute liegen die Preise je nach Gerät nur noch zwischen 30 und 200 Euro. Aufgrund des schicken Designs, das an herkömmliche Radios erinnert, können die Geräte überall im Haus eingesetzt werden. Sie können sich auch im Büro sehen lassen.

Betrieb über WLAN

Das Internet WLAN Radio greift auf den Router des heimischen Netzwerks zu und wählt sich in Sekundenschnelle ins Internet ein. Der kostenintensive Betrieb des Computers entfällt. Internetradios sind nicht nur kompakt, sondern zudem auch sehr einfach in der Bedienung. Selbst diejenigen, die mit dem Internet auf Kriegsfuß stehen, kommen mit dem WLAN-Recorder gut zurecht. Darüber hinaus punkten die Geräte mit bester Klangqualität.

Musikgenuss in verschiedenen Audioformaten

Internetradios unterstützen verschiedene Audioformate wie MP3, WMA, WAV, OGG, M4A, Real Audio, AAC, AU oder AIFF, so dass quasi jeder Sender empfangen werden kann. Statt das langweilige Programm des Mainstream-Radios über sich ergehen zu lassen, kommen aus dem Internetradio nur die Musikrichtungen und Künstler, die dem eigenen Geschmack entsprechen – und das ohne nervige Moderationen oder eingestreute Werbung.

Viele komfortable Funktionen des Internetradios

Die meisten Internetradios verfügen über zusätzliche Funktionen, die über das reine Musikhören hinausgehen. Die Aufnahme von Musik aus dem Netz ist ebenso möglich wie das Abspielen von Musik, die sich auf der Festplatte des PCs befindet oder auf dem USB-Stick gespeichert ist. Mit Hilfe des Audio Editors können die Musikdateien geschnitten und einem Feintuning unterzogen werden. Viele Geräte verfügen über eine Docking-Station für den iPod und dienen darüber hinaus als Wecker. Ausgestattet mit so vielen Vorteilen, fällt es nicht schwer, das herkömmliche Radio durch ein IP-Radiogerät zu ersetzen.